Demokratie leben in Deggendorf

richtet sich an Alle, die sich für die demokratischen Grundwerte einsetzen und durch ihr aktives Handeln zu einer vielfältigen, weltoffenen und solidarischen Stadtgesellschaft beitragen möchten. Dieses zivilgesellschaftliche Engagement unterstützt das Bundeministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend seit 2015 mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben“.

Vereine, Organisationen und Initiativen haben die Möglichkeit, einen Antrag auf Förderung in den Bereichen Demokratieförderung, Vielfaltgestaltung und Prävention von Extremismus zu stellen.

Junge Menschen können im Jugendforum mitwirken. Ihnen stehen eigene Mittel für Projekte von Jugendlichen für Jugendliche zur Verfügung.

Aktuelles

Förderanträge "Demokratie leben!"

Wir freuen uns auf neue Projekte!

Die nächste Antragsfrist für Projekte 2023 endet am 30.11.2022. Weitere Antragsfristen folgen, mindestens eine pro Quartal. 
Die Koordinierungs- und Fachstelle nimmt die Anträge entgegen, unterstützt Projektträger und Interessierte in Form von Beratung, bei der Projektentwicklung sowie bei der Antragsstellung.

Alle Infos unter Projektförderung

Bankgespräche

Seit kurzem stehen am Oberen Stadtplatz bunt bemalte Bänke. Diese wurden vom Verein Koliiibri e.V., zusammen mit ukrainischen Geflüchteten, gestaltet und laden zu Begegnungen von unterschiedlichen Menschen ein. Im Rahmen der „Wochen der Begegnung“ gibt es Gelegenheit, mit Aktiven aus dem Netzwerk „Demokratie leben in Deggendorf“ ins Gespräch zu kommen.

Wochen der Begegnung 2022

Zum Programm:

Jugendforum Deggendorf

Die Geschichte der Ukraine

von der Kiever Rus bis zur Gegenwart

Donnerstag 23.06.2022 um 19:00 Uhr an der VHS Deggendorf

Infos und Anmeldung unter:  

Die Geschichte der Ukraine von der Kiever Rus bis zur Gegenwart | vhs Deggendorfer Land e.V. (vhs-deggendorf.de)

Vorbereitungstreffen "Wochen der Begegnung"

Mittwoch, 27.04.2022 um 18:00 Uhr im Alten Rathaussaal

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos unter: Wochen der Begegnung 2022

Social Media