Wochen der Begegnung

Seit 2016 finden in Deggendorf die „Wochen der Begegnung“ statt. Vereine, Schulen, Initiativen, Einrichtungen oder Einzelpersonen haben die Möglichkeit, mit Beiträgen für ein vielfältiges, demokratisches Miteinander und gegen Rassismus und Extremismus daran teilzunehmen.

Programm 2022

3. bis 28. Oktober

GRUSSWORT

Gelebte Demokratie zeigt sich in Deggendorf heuer in ganz besonderer Weise in Form von Solidarität mit der Ukraine und in Form von zahlreichen Hilfsangeboten für Geflüchtete von dort. Viele Projekte konnten in diesem Zusammenhang bereits von „Demokratie leben!“ unterstützt werden. Das große Engagement und der Zusammenhalt von ganz unterschiedlichen Menschen zeigen sich in solchen Situationen als großer Reichtum unserer Stadtgesellschaft. Auch bei den diesjährigen „Wochen der Begegnung“ steht das Miteinander im Vordergrund. Die Akteurinnen und Akteure haben wieder ein interessantes und vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Ich danke allen, die daran mitwirken sehr herzlich für ihr Engagement und ermuntere sämtliche Bürgerinnen und Bürger, das Angebot wahrzunehmen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ihr
Dr. Christian Moser Oberbürgermeister


Tag der offenen Moschee

Mo 03.Oktober | 10:00 bis 17:00 Uhr | Selimiye Moschee Fischerdorf

Die türkisch-islamische Gemeinde in Fischerdorf lädt alle Bürgerinnen und Bürger in die Selimiye-Moschee nach Fischerdorf ein. Dort werden Führungen angeboten, es wird zu Gesprächen eingeladen und für das leibliche Wohl stehen Kaffee, Cay und Kuchen bereit.

Führungen um: 10:00 / 11:00 / 12:00 / 14:00 / 15:00 / 17:00 Uhr.

Veranstalter: Türkisch-Islamische Gemeinde Deggendorf e.V


Zeitzeugengespräch mit Erich Finsches

Do 06. Oktober | Schulveranstaltung

1927 in Wien geboren, wurde Erich Finsches im März 1944 nach Auschwitz deportiert. Von dort wurde er im September 1944 in das Konzentrationslager Dachau verschleppt. Unter schrecklichsten Bedingungen überlebte er die Außenlager Mühldorf und Kaufering. Er ist als Zeitzeuge aktiv und berichtet vor allem jungen Menschen von seinen Erfahrungen.

Anmeldung von Schulkassen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstalter: Förderverein des Comenius-Gymnasiums Deggendorf e.V.


Miteinander Zirkus

Do 06. Oktober | 15:30 Uhr | Dieter-Görlitz-Saal, Palais im Stadtpark

DONUM VITAE Deggendorf lädt Familien aller Nationalitäten und Religionen ein zum Miteinander-Zirkus: Nach lustigen Gruppen-Spielen zum Kennenzulernen werden eindrucksvolle Tier-Marionetten gebaut, die anschließend gemeinsam im Miteinander-Zirkus auftreten.

DONUM VITAE Deggendorf is inviting families with different nationalities and religions to the Miteinander-Zirkus (United Circus). We are starting with funny group games to warm up,  followed by making impressive animal puppets which will then appear together in the Miteinander-Zirkus (United Circus).

Wir bitten um Anmeldung unter/ Please sign up under 0991/371966 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstalter: DONUM VITAE e.V.


„Ich bin kein Nazi, aber…“

Fr 07.Oktober | Schultheater | Kapuzinerstadl

In einem offen auf der Bühne ausgetragenen Meinungsstreit zwischen zwei Schülern wird der Wahrheitsgehalt von rechtspopulistischen Aussagen untersucht und ihr antidemokratischer Kern aufgezeigt. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zur Diskussion und zum Austausch mit den Schauspielern des ue-Theaters Regensburg.

Geeignet für Schüler*innen aller Schularten ab 7. Jahrgangsstufe; Vorführungen um 8:30 Uhr und 10:30 Uhr; Anmeldung von Schulkassen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstalter: One world medical Network e.V. in Kooperation mit der Fachstelle „Demokratie leben!“


„Enisas Tagebuch“

Fr 07.Oktober | 19:00 Uhr# | Kapuzinerstadl

Das Stück des ue-Theaters Regensburg ist als szenische Lesung angelegt und erzählt in Tagebuchform aus der Sicht des 10-jährigen Mädchens Enisa die authentische Geschichte einer Roma-Familie, die vor Krieg und Pogromen aus dem Kosovo nach Deutschland flüchtet und unter dramatischen Umständen wieder abgeschoben wird. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zur Diskussion und zum Austausch mit den Schauspielern und dem Regisseur bei Musik und Snacks.

Veranstalter: One world medical Network e.V.


Eröffnung „Mostik -Treff“

Sa 8.Oktober | Am Pferdemarkt 2

Seit kurzem hat der Verein eigene vier Wände! Am Pferdemarkt 2 tobt seit diesem Sommer das Leben: die Kinder basteln, tanzen und singen, die Erwachsenen treffen sich und verbringen Zeit miteinander.  Die Eröffnung findet mit geladenen Freunden und Gästen statt. Interessierte an der Arbeit von Mostik können sich gerne direkt an den Verein wenden.

Veranstalter: Interkultureller Verein Mostik e.V.


Die gegenständlichen Quellen der „Gnad“ (3. Teil)

Di 11.Oktober | 19:00 Uhr .| Stadtmuseum

Das Stück des ue-Theaters Regensburg ist als szenische Lesung angelegt und erzählt in Tagebuchform aus der Sicht des 10-jährigen Mädchens Enisa die authentische Geschichte einer Roma-Familie, die vor Krieg und Pogromen aus dem Kosovo nach Deutschland flüchtet und unter dramatischen Umständen wieder abgeschoben wird. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zur Diskussion und zum Austausch mit den Schauspielern und dem Regisseur bei Musik und Snacks.

Veranstalter: One world medical Network e.V.


Flashmob – Deggendorf tanzt

Die Veranstaltung entfällt

Mit dem Tanz-Flashmob möchte die Jugendgruppe Mostik ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt setzen. Ab 16:00 Uhr sind Kinder und ab 19:00 Jugendliche und junge Erwachsene zum Mittanzen eingeladen. Mit dabei sind Tanzschulen, Profitänzer und ein DJ.

Veranstalter: Jugendgruppe Mostik, Jugendforum


Parcour-JAM

Termin verschoben auf Sa 29. bis So 30. Oktober | 12:00 bis 12:00 Uhr | Turnhalle am Pandurenweg

Das Jugendforum Deggendorf lädt euch zusammen mit der Gruppe „Parkour & Tricking in Deggendorf“ zur interkulturellen 24-Stunden Parkour JAM ein. Jede Menge Hindernisse, kostenlose Anfängerworkshops u.v.m. erwarten euch bei einem sportlichen Event unter Gleichgesinnten.

Veranstalter: 4You und Jugendforum


„Täter, Helfer, Trittbrettfahrer“

Mo 17.Oktober | 19:00 Uhr | Altes Rathaus

Die Buchreihe will das bisherige Wissen über lokale Akteure im Nationalsozialismus neu hinterfragen. An diesem Vortragsabend stellen drei Autoren dieses Bands ihre Beiträge über NS Belastete aus Deggendorf vor: Herausgeber Dr. Wolfang Proske wird auf zentrale Aspekte der Buchreihe eingehen, Franz Strunz ist Bearbeiter von Hans Brandl und Sebastian Weiss und Prof. Dr. Lutz-Dieter Behrendt ist Bearbeiter von Anny Weidauer. Anmeldung unter: www.vhs-deggendorf.de

Veranstalter: Volkshochschule Deggendorfer Land e.V.


Nachbarn (2022)

Mi 19.Oktober | 19:00 Uhr | Kapuzinerstadl

Zum dritten Mal haben Studierende der TH Deggendorf Videoportraits von Menschen aus aller Welt produziert, die aus ihren Heimatländern geflüchtet sind. In diesem Jahr lernen wir Menschen aus Senegal, Albanien, Syrien und der Ukraine kennen. Filmvorführung in Anwesenheit von Protagonisten und Filmemacher*innen mit anschließendem Publikumsgespräch

Veranstalter: Caritasverband für den Landkreis Deggendorf e.V., THD


Begegnungscafé

Do 20.Oktober | 10:00 Uhr | Am Stadtpark 12

Begegnung wieder möglich machen, (wieder) in Kontakt kommen, sich gegenseitig helfen, voneinander lernen.

Let us meet again, get in contact again, help each other and learn from each other

Це можливість зустрітися, познайомитися з новими людьми, допомогти один одному и здобути нові знання

DONUM VITAE Deggendorf lädt Familien mit kleinen Kindern ein zum gemeinsamen Singen und Spielen sowie zum interkulturellen Austausch.

Anmeldung unter 0991/371966 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstalter: DONUM VITAE e.V.


Ökumenisches Glaubensfest und Friedensgebet

Fr 21.Oktober | 17:30 Uhr | Grabkirche

Die christlichen Gemeinden Deggendorfs erinnern mit dem Glaubensfest an die Verfolgung der Juden in Deggendorf. In diesem Jahr findet das Glaubensfest zusammen mit dem Friedensgebet statt.

Veranstalter: Deggendorfer Kirchen


Interkulturelles Fest in der Kulturmühle

Fr. 21.Oktober | 19:00 Uhr | Kulturmühle, Angermühle 11

Die Kulturmühle ist ein Treffpunkt für Geflüchteten aus der Ukraine und Deggendorfer. Zum interkulturellen Fest sind alle mit und ohne Migrationshintergrund eingeladen. Für Unterhaltung sorgt die Breakdance-Gruppe mit FloyD, eine Theatergruppe und die Tanzgruppe des Vereins Mostik. Der Sprachstammtisch lädt alle Besucher zu einem Büffet mit internationalen Köstlichkeiten ein und freut sich über Gespräche zum interkulturellen Austausch.

Veranstalter: VdK Deggendorf in Kooperation mit dem Sprachstammtisch, dem Verein Koliibri und dem Verein Mostik


„Ankommen in Deggendorf“

Sa 22.Oktober | 19:00 Uhr | Kapuzinerstadl

Menschen aus Deggendorf mit unterschiedlichem Migrationshintergrund erzählen von ihrer Ankunft in Deggendorf. Zum Gespräch ist auch der gebürtige Deggendorfer Prof. Kemal Orak aus München eingeladen sowie Metin Abdis, Autor des Buchs "Der Selfmade-Türke". Die Veranstaltung wird ergänzt durch eine Fotoausstellung von Schüler*innen aus Deggendorfer Schulen mit dem Titel „Treffpunkt(e) – Plätze an denen…“

Veranstalter: Netzwerk für kulturelle Vielfalt e.V.in Kooperation mit dem Robert-Koch-Gymnasium


Erzählcafé

Di 25.Oktober | 18:00 Uhr | Café im Handwerksmuseum

Das Erzählcafé ermöglicht einen interkulturellen Austausch zwischen Studierenden und Bürger*innen aus verschiedenen Nationen und über Altersgrenzen hinweg. In Zusammenarbeit mit dem Kulturviertel präsentieren internationale Studierende Themen wie persönliche Erlebnisse, Bräuche und Traditionen oder stellen landestypische Feiertage vor. Sollte keine Präsenzveranstaltung möglich sein, findet das Erzählcafé virtuell via Zoom statt. Teilnahmegebühr 3 €. Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 14.10.2022

Veranstalter: International Office TH Deggendorf


"Quo vadis Afghanistan?"

Do 27. Oktober | 19:00 Uhr | Kolping Stadthotel

Der Referent, Dr. Erös, kennt das Land am Hindukusch seit über 30 Jahren. Nach dem Sturz der Taliban gründete er 2001 die Stiftung "Kinderhilfe Afghanistan", die mit privaten Spenden Schulen, Waisenhäuser und eine Universität eingerichtet hat. Dr. Erös spricht die Sprache der Menschen und begegnet ihnen mit Respekt und auf Augenhöhe. Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Infos unter: https://www.keb-deggendorf.de/

Veranstalter: KEB und Pfarrgemeinderat Deggendorf St. Martin


Reise zu religiösen Orten in Deggendorf

Fr 28. Oktober | 17:00 Uhr| Treffpunkt Kirche St. Martin

Bei unserer Reise zu religiösen Orten besuchen wir zunächst die Kirche St. Martin in Deggendorf und anschließend die Moschee in Fischerdorf. Pfarrer Reitinger und Pfarrer Schröder erzählen, wie Christ*innen ihren Glauben in der Kirche gestalten und leben. Emine Sanli stellt uns das islamische Glaubensleben in der Moschee vor. Anschließend laden wir zu einem Podiumsgespräch ein. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr in der Kirche St. Martin, um 18.00 Uhr bei der Moschee und um 19.00 Uhr startet das Gespräch im Gruppenraum der Moschee.


Veranstalter: KEB, in Kooperation mit Pfarrei St. Martin, vhs, evangelischer Kirche, Moscheegemeinde


Bankgespräche

Termine: siehe Ankündigung | Innenstadt Deggendorf

Bunt gestaltete Begegnungsbänke laden in der Innenstadt zum Austausch und Gespräch ein. Während der Wochen der Begegnung werden dort Menschen sitzen, die sich bei „Demokratie leben“ engagieren und die sich auf ein offenes Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern freuen. Die jeweiligen Zeiten und Personen werden rechtzeitig auf unserer Homepage und auf unserer Facebook-Seite bekannt gegeben: www.demokratie-leben-in-Deggendorf.de