Aktuelles-Archiv

Online-Vortrag: "Rassismus - ein Thema das uns alle betrifft"

Donnerstag, 25.03.2021 um 18.00 Uhr

Referentin: Jennifer Danquah, Bildungswissenschaftlerin

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos finden Sie hier

 

Deggendorfer Stolpersteine

Zum Holocaust-Gedenktag stellt Prof. Dr. Lutz-Dieter Behrendt die Broschüre „Stolpersteine in Deggendorf“ vor. Damit soll das Andenken an die jüdischen Mitbürger*innen, die Opfer des Nazi-Regimes wurden, lebendig gehalten werden. Die Broschüre gibt es bei der Volkshochschule Deggendorf (Amanstr. 11; Telefon: 0991/32015-0). Den Film zur Vorstellung der Broschüre finden Sie hier:

Die Broschüre gibt es bei der Volkshochschule Deggendorf (Amanstr. 11; Telefon: 0991/32015-0)

Lesung mit Hasnain Kazim

Im Rahmen der Wochen der Begegnung konnten wir Hasnain Kazim für eine Lesung aus seinem Buch „Auf Sie mit Gebrüll“ gewinnen. Er verrät, wie man streitet – und wann reden nicht mehr hilft und wie man Pöblern und Populisten Paroli bietet.

Interreligiöser Dialog – Auf dem Weg zu einem aufgeklärten Islam

In seinem neuen Buch wendet sich Mouhanad Khorchide gegen „Gottes falsche Anwälte“ mit dem Ziel, einen Gegenentwurf eines aufgeklärten Islams zu formulieren. Er referierte darüber beim Interreligiösen Dialog am 28.10.2020 im Alten Rathaus.
Hier finden Sie den Vortrag mit Mouhanad Khorchide als Youtube-Film:

Legenden, Lügen, Vorurteile - Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart

Prof.  Dr. Manfred Eder gibt in seinem Vortrag einen historischen Überblick zu den verschiedenen Formen von Judenfeindschaft seit der Antike. Dabei werden beispielhaft stereotype Beschuldigungen wie diejenigen des Ritualmords, der Hostienschändung (Deggendorfer Gnad!) oder der Weltverschwörung behandelt. Anschließend ist zu fragen: Was kann man dagegen tun?

Der Vortrag fand im Rahmen der „Wochen der Begegnung“ statt und ist hier in voller Länge zu sehen. Veranstalter war die Katholische Erwachsenenbildung Deggendorf.

https://www.keb-deggendorf.de

Der Sykophant

Joachim Jauer war langjähriger Fernsehkorrespondent in der DDR und Chronist der Revolutionen in Ost- und Mittel-Europa. 30 Jahre nach der Wiedervereinigung stellt er sein Buch über die Hinterlassenschaft der DDR-Diktatur vor. Er spricht zunächst über das Ende der DDR und die Rolle der Staatssicherheit in der SED-Diktatur und liest dann aus seinem Roman "Der Sykophant". Die Lesung fand im Rahmen der „Wochen der Begegnung“ statt und ist hier in voller Länge zu sehen. Veranstalter war die Katholische Erwachsenenbildung Deggendorf

https://www.keb-deggendorf.de